© Foto: Pexels: Weihnachtlich gedeckter Tisch
Weihnachtlich gedeckter Tisch mit vielen Kerzen, Dekoration, Teller und Gläser. Im Hintergrund sieht man einen Christbaum.

Färberwirt

Die Küche dieses Kulti-Wirtshaus in Bad Zell wird von der Chefin Michaela Holzer geführt. Gemeinsam mit ihrem Team zaubert sie mit viel Können und Herz sowohl regionale Spezialitäten, als auch saisonale Köstlichkeiten auf den Teller. Außerdem wird viel Wert auf Regionalität gelegt, daher werden Fleisch, Fisch, Gemüse, Eier und Bio-Getreide von nahegelegenen Partnern und Produzenten bezogen.

Heute verzaubert sie uns mit einer Mühlviertler Krautsuppe mit gebratenen Blunzenscheiben.

Mühlviertler Krautsuppe mit gebratenen Blunzenscheiben

Zutaten für 4 Personen

© Foto: Färberwirt: Mühlviertler Krautsuppe mit gebratenen Blunzenscheiben
Mühlviertler Krautsuppe mit gebratenen Blunzenscheiben vom Färberwirt in Bad Zell.

Zutaten:

  • 350 g Weißkrau
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 EL Zucker
  • 1 Schuss Apfel-Balsamessig
  • 1/8 l Apfel-Birnenmost
  • ¾ l milde Rindsuppe
  • 1/8l Obers
  • 1EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Kümmel ganz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 6 Wacholderkörner angedrückt
  • 100g oder 12 Scheiben einer sehr guten Blunze vom Fleischhauer Ihres Vertrauens
    ÖL und Mehl zum Anbraten

 

 

Zubereitung (ca. 35 min):

Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Das Kraut (bevorzugt Braunschweigerkraut) in feinen Streifen hobeln.

In einem Topf Butterschmalz erhitzen, den Zucker darin karamellisieren. Zwiebeln beigeben, durchrösten, dann das Kraut beigeben. Mit Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Kümmel und Wacholder würzen. Das Kraut solange rösten, bis es komplett in sich zusammenfällt. Mit Essig und Most ablöschen, mit Rindsuppe und Obers aufgießen. Etwa 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Danach Lorbeerblatt und Wacholderbeeren entfernen (am besten man gibt die 2 Gewürze in einen Teefilter). Die Krautsuppe mit einigen eiskalten Butterflocken sehr fein aufmixen. Nochmals abschmecken. Die Haut von der Blunze abziehen, in Scheiben schneiden, beidseitig leicht mit Mehl bestauben. In einer Pfanne etwas ÖL erhitzen, die Blunzenscheiben darin beidseitig scharf anbraten. Herausnehmen und mit Küchenpapier abtupfen. Krautsuppe vor dem Anrichten nochmals gut aufmixen und in tiefen Tellern anrichten. Mit den Blunzenscheiben servieren.

Als schöne Garnitur für diese Suppe: Fein gehobeltes Weißkraut, in heißem Fett frittieren und über die Suppe streuen. Mit gehackter Petersilie garnieren.

Gutes Gelingen und Guten Appetit!