© Foto: Pexels: Weihnachtlich gedeckter Tisch
Weihnachtlich gedeckter Tisch mit vielen Kerzen, Dekoration, Teller und Gläser. Im Hintergrund sieht man einen Christbaum.

Gasthof Stadler "Zur Haltestelle"

Vier Generationen helfen im Gasthof der Familie Stadler bereits zusammen. Ihr Haus liegt gleich neben der Zughaltestelle in Lasberg und bietet den idealen Rahmen für Familien- oder Firmenfeiern, Hochzeiten oder fürs gemütliche Treffen mit Freunden. Es ist außerdem ein beliebter Ziel- und Ausgangspunkt für Wanderungen. Ob Ripperlessen, Knödelessen, Ritteressen oder diverse Spezialitätenwochen – beim Gasthof Stadler ist Essen immer ein besonderer Genuss. Familie Stadler verrät uns ihr Rezept vom rosa gebratenen Hirschrücken mit Kürbis-Kartoffelpüree und Speckfisolen.

Rosa gebratener Hirschrücken serviert mit Kürbis-Kartoffelpüree und Speckfisolen

© Foto: Gasthof Stadler:Rosa gebratener Hirschrücken serviert mit Kürbis-Kartoffelpüree und Speckfisolen
Rosa gebratener Hirschrücken serviert mit Kürbis-Kartoffelpüree und Speckfisolen

Zutaten:

Braten

  • 1,5-2 kg Hirschrücken mit Knochen
  • Salz, Pfeffer

 

Sauce

  • 2 Karotten
  • ½ Sellerie
  • 1 Petersilienwurzel
  • 3 Zwiebeln
  • 0,3 l Rotwein
  • 0,3 l Johannisbeerensaft
  • Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Wacholder und Piment

 

Püree

  • 400 g Kürbis
  • 500 g Kartoffel
  • Butter
  • Bauchspeck in Streifen
  • Musaktnuss, Salz und Pfeffer
  • 1 Zwiebel

 

Zubereitung:

Für die Sauce:

Hirschrücken von Sehnen befreien.

Knochen, Sehnen, Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel und 3 Zwiebel grob schneiden und anrösten.

Tomatenmark dazugeben und mitrösten -  Rotwein ablöschen – mit Wasser + Johannisbeerensaft  auffüllen – Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und Piment dazugeben – 3 Stunden köcheln lassen – abseihen – mit Preiselbeeren und Salz abschmecken – evtl. mit Maizena binden.

 

Hirschrücken:

Rücken auf beiden Seiten  scharf anbraten – mit Salz und Pfeffer würzen - im Ofen bei 80 °C weitergaren lassen (56°C Kerntemperatur). Anschließend kurz in der Alufolie rasten lassen. Beim Anrichten in Streifen schneiden

 

Kürbis-Kartoffelpüree:

Kürbis und 1 Zwiebel in reichlich Butter anschwitzen –  Salz und Zucker dazugeben – Milch dazugeben – aufkochen lassen und dann pürieren – warme  Erdäpfel schälen  und  in das Püree pressen – umrühren und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Speckfisolen:

Fisolen mit  Bauchspeck vom Schwein  einwickeln und in der Pfanne braten.

Mahlzeit!