© Foto: OÖ Tourismus/Patrick Langwallner: Kulinarische Genüsse im Mühlviertel
Mühlviertler Brettljause und ein Glas Bier im Vordergrund.
SucheSuchen
Schließen

Gassi's Heuboden

Vom Heuboden zum Gasthaus – auf dem urig umgebauten ehemaligen Heuboden befindet sich die gemütliche Gaststube von Raphael Gassenbauer. Gassi’s Heuboden in St. Leonhard bei Freistadt steht für eine liebevolle Zubereitung, höchste Qualität und erlesene Zutaten mitunter vom eigenen Hof.  Hier verratet uns Raphael sein Rezept einer rosa gebratenen Lammkrone mit Knoblauchpolenta/Karamellgemüse und Zitronensellerie. Das von ihm verwendete Fleisch, stammt von einem Lamm aus dem eigenen Stall.

 

Rosa gebratene Lammkrone aus dem eigenen Stall mit Knoblauchpolenta/ Karamellgemüse und Zitronensellerie

für 4 Personen

© Foto: Gassi's Heuboden: Rosa gebratene Lammkrone aus dem eigenen Stall mit Knoblauchpolenta/Karamellgemüse und Zitronensellerie
Ein angerichtetes Teller mit rosa gebratener Lammkrone aus dem eigenen Stall mit Knoblauchpolenta/Karamellgemüse und Zitronensellerie.
© Foto: Gassi's Heuboden: Der Gastgeber Raphael Gassenbauer
Foto von Raphael Gassenbauer - Wirt in St. Leonhard bei Freistadt

Zutaten Lammkrone:

  • 1,5 kg Lammkrone
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel gemahlen

    Zutaten Knoblauchpolenta:

    •  125 g Maispolenta
    • 300 ml Gemüsesuppe
    • 150 ml Schlagobers
    • 1/2 TL Salz
    • 50 g Butter
    • 4 Zehen Knoblauch

    Zutaten Karamellgemüse:

    • 150 g bunte, junge Karotten
    • 150 g Mini-Gurken
    • 250 g Maiskolben (vorgegart)
    • 40 g Kristallzucker
    • 20 g Butter

    Zutaten Zitronensellerie:

    • 600 g Sellerie
    • Saft einer Zitrone
    • 150 g Butter
    • 150 ml Gemüsesuppe
    • 1/2 TL Salz

    Zubereitung:

    Lammkrone in 4 Stücke teilen, waschen und von Silberhaut und Sehnen trennen. Würzen. In einer Pfanne mit Öl auf der Fleischseite scharf anbraten. In der Zwischenzeit Butter, Gemüsesuppe, Schlagobers und Knoblauch kurz aufkochen und die Polenta einrühren. Eventuell mit etwas Rosmarin abschmecken. Für den Zitronensellerie den Sellerie schälen, waschen und kochen bis er weich ist. WICHTIG: den Sellerie gut ausdämpfen und anschließend mit den Zutaten pürieren. Für das Karamellgemüse einfach das Gemüse waschen, in die gewünschte Form schneiden und in Butter mit Kristallzucker schwenken. Nach Belieben anrichten – Guten Appetit!