© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Patrick Langwallner: Mühlviertler Bierjause
Mühlviertler Bierjause
SucheSuchen
Schließen

Ein Prosit auf die Schönheit & Medizin

© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Patrick Langwallner: Zwei fröhliche Männer genießen ihr Bier
Zwei fröhliche Männer genießen ihr Bier

Bier in der modernen Medizin

Schon der Arzt Paracelsus bezeichnete das Bier als „göttliche Medizin“ und das im 16. Jhd.

Hopfen wurde früher schon zum Bier brauen angebaut, aber nicht um sich zu berauschen, sondern es wurde seiner Heilkraft wegen sehr geschätzt, die bei verschiedenen Krankheiten Anwendung fand. So setzte man Hopfen als Heilmittel bei Verdauungsbeschwerden, Gallenfieber, Wasserstau und Schlaflosigkeit ein. Einige medizinische Studien mit neuen Erkenntnissen machen über die Wirkung des Hopfens auf sich aufmerksam. Sie belegen die entzündungshemmende Wirkung von Bierextrakt und hierbei soll der Inhaltsstoff „Xanthohumal“ besonders wegen seiner positiven Eigenschaften hervorgehoben, denn er soll in der Vorsorge von Schlaganfällen, Herzinfarkten und Krebs eine große Rolle spielen. Ganz wichtig jedoch, natürlich nur mit Maß und Ziel genossen.   

Bier in der Schönheit

Bier muss natürlich nicht immer getrunken werden, es ist auch außerhalb des Glases großartig und zwar in der Schönheitspflege. Selbst im Wellness, Spa oder Beauty Bereich, hat dieses eine bereits lange Tradition, bzw. wird sie gerade wiederentdeckt. Etwa 30 Spurenelemente und Mineralstoffe sollen im Bier enthalten sein, kein Wunder also, dass man es deswegen auch für die Schönheitspflege verwendet. Im alten Ägypten haben die Frauen früher ihre Haut mit Bierschaum gepflegt. Aber auch ein Bad soll wahre Wunder wirken, besonders durch die enthaltene Kohlensäure. Diese fördert nämlich die Hautdurchblutung und die Hefe im Bier soll Hautproblemen entgegen wirken und pflegen. Auch hierzulande bekannt ist, dass Bier für die Haare ein wahres Wundermittel sein soll. Bier sorgt für mehr Volumen, das Haar wird geschmeidig und durch die Hefe im Bier außerdem gestärkt.

© Foto Oberösterreich Tourismus/Mühlviertler Alm Freistadt/Robert Maybach: Gäste sitzen an einem Tisch im Innenhof des Gasthof Populorum im Pierbach in der Region Mühlviertler Alm Freistadt und stoßen mit einem Glas Bier an.
Eine Gruppe von drei Gästen sitzt gemeinsam an einem Tisch im Innenhof des Gasthof Populorum in Pierbach in der Region Mühlviertler Alm Freistadt. Sie sind gut gelaunt und ein Mann und eine Frau stoßen mit einem Glas Bier an. Vor ihnen steht ein angerichteter Teller mit Schweinsbraten.
© Foto: Pixabay: Hopfen und Bier
Hopfen und Bier
© Foto: Pexels: Ein Glas Bier
Ein Glas Bier

Rezept:

Meine Mutter hat viele Jahre lang ihre Haare mit Bier gepflegt und dieses Rezept  aus ihrer geheimen Schönheitsapotheke möchte ich heute teilen:

  • 50ml Bier
  • 1 Eigelb und
  • 1 EL Honig
     

Zubereitung:

Die Zutaten miteinander vermengen, sodass eine Art Brei entsteht. Die Haarmaske auftragen und in den Haaren verteilen. Etwa 10-15 Minuten einwirken lassen. Danach gut ausspülen und das Haar fühlt sich geschmeidig und fülliger an.

 

Viel Freude mit diesem Rezept, eure

Karin Theresa Mikota

 

Viele tolle Rezepte findest du auf ihrem Naturblog unter:

www.naturspirit.at

 

>> Ein Beitrag von Karin Theresa Mikota

Karin Theresa Mikota ist gelernte Köchin und arbeitet unter dem Namen "Naturspirit" als Bloggerin, Autorin, Naturpädagogin, Ritualleiterin und Kunsthandwerkerin in unserer Region. Sie macht Workshops, Seminare und Naturführungen zu Themen wie Nachhaltigkeit, Spiritualität, altes Handwerk und Naturschutz.