© Foto: TVB Mühlviertler Alm Freistadt/Robert Diesenreither: Mühlviertler Hügelwelt
Mühlviertler Landschaft
SucheSuchen
Schließen

Frühlings-Bucketlist

11 Dinge, die Sie im Frühling einplanen müssen

Die ersten Sonnenstrahlen kitzeln im Gesicht, die Frühlingsblumen streben mit aller Kraft nach oben zur Sonne und die Vögel zwitschern fröhlich vor sich hin - der Frühling ist da! Passend zur Jahreszeit haben wir eine Frühlings-Bucketlist zusammengestellt mit 11 Ausflugtipps, die Sie unbedingt einplanen müssen.

Einen „Whisky Cream“ auf der Sonnenterasse von Affenzeller Whisky genießen

Der „Whisky Cream“ von Peter Affenzeller ist ein wunderbares Trinkerlebnis. Ein cremiger Liqueur aus dem klassischen Single Malt Whisky, der sich durch herzhaften Geschmack nach hochwertiger Schokolade, dezenten Vanilleschoten und dezenten Karamellnuancen auszeichnet. Gekühlt, ein einzigartiges Getränk für den einzigartigen Panoramablick auf der Sonnenterasse von Affenzeller Whisky, finden wir.

Whisky Cream

Eine Segwaytour mit Mühlviertler Alm Schweben unternehmen

Wir finden zum Frühling gehört es auch dazu etwas Neues auszuprobieren. Wir wäre es da zum Beispiel mit einer geführten Segwayour? Die Tour „Mühlviertel“ bietet Ihnen als Schwebenden so einiges: eine herrliche frühlingshafte Natur und ein großartiges Panorama in die Mühlviertler Hügelwelt und darüber hinaus. Auch der Untergrund fürs „Schweben“ ist abwechslungsreich und reicht von asphaltierten Güterwegen bis hin zu Schotterstraßen. Eines ist auch sicher, bei Ihrem Guide Andreas sind Sie bestens aufgehoben. Wir wünsche eine schöne SCHWEBE Tour!

Segwaytour

Waldluftbaden in Begleitung einer Waldluftbademeisterin

Waldluftbaden verbindet Natur und Tradition, Gesundheit und Achtsamkeit. In die Waldluft eintauchen und den Körper mit frischer Energie aufladen und dabei noch Orte der Kraft, wie zum Beispiel bei der Kirche in St. Michael ob Rauchenödt, entdecken. Die ausgebildeten Waldluftbademeister:innen unterstützen Sie beim Spüren, Körper und Geist stärken und „Bei sich selbst sein“. Damit ist unserer Meinung nach ein guter und frischer Start in den Frühling garantiert.

Waldluftbaden

Zur Burgruine Ruttenstein wandern und den herrlichen Weitblick genießen

Die Burgruine Ruttenstein ist eine der mächtigsten Wehrburgen Österreichs. Die Aussicht auf dem gut erhaltenen Wohnturm ist grandios und reicht bei schönem Wetter nicht nur in die Mühlviertler Hügelwelt, sondern sogar bis zum Dachstein. Sie werden begeistert sein. Vom Ort Pierbach, zur Burg und wieder zurück wandern Sie in etwa vier Stunden. Und ein Tipp von uns: Eine Einkehr bei der Schutzhütte Ruttenstein (sie ist auch mit dem Auto erreichbar) sollten Sie unbedingt auch noch einplanen.

Ruine Ruttenstein

Mit einem Lama durch den Naturpark Mühlviertel wandern

Gestartet wird mit einer kleinen Einführung über Lamas und deren Besonderheiten. Gemeinsam mit Napoleon und seinen Freunden führt euch die Tour dann in den Naturpark Mühlviertel. Dort gibt es so manche beeindruckende Steinformation und die regionale Pflanzenwelt zu bewundern. Wenn Sie wollen, können Sie natürlich gerne ein Lama führen. Sie werden sehen, die Ruhe und Ausgeglichenheit dieser Tiere ist ansteckend. Wir wissen wovon wir reden.

Naturpark Lamas

Bei einer Runde Discgolf die Treffsicherheit trainieren

Discgolfen verbindet Natur, Spaß und Geschicklichkeit! Ziel bei dieser Sportart ist es, mit möglichst wenigen Würfen die Frisbeescheibe, in der Fachsprache als „Golf Disc“ bezeichnet, in einen Kettenkorb zu werfen, oder auf markierte Bereiche, die z.B. auf Bäumen angebracht werden. In den frühlingshaften Wäldern und Wiesen der Anlagen in St. Thomas am Blasenstein und Pregarten gibt es außerdem viel Abwechslung und so manchen schönen Weitblick. Sie werden sehen, es macht richtig viel Spaß.

Discgolf

Auf dem Kutschbock die Frühlingsluft inhalieren

Den Frühling vom Kutschbock aus genießen, ja warum nicht? Ob romantisch zu Zweit oder doch lieber in einer Gruppe mit Familie oder Freunden – ein Frühlingserlebnis der Sonderklasse ist Ihnen garantiert. Nicht weniger als zehn „Kutscherhöfe“ gibt es in unserer Region die Tages- und Mehrtagestouren und auch rollstuhlgerechte Kutschenfahrten anbieten. So mancher „Insider“ vom Kutscher wird sie zusätzlich überraschen.

Kutschenfahrten

Auf einem Bogenparcours die Kombination aus Natur und Geschicklichkeit erleben

Im Frühling mit Pfeil und Bogen durch unsere Wälder streifen und dabei in Geschicklichkeit und Konzentration üben. Wär das was? In unserer Region gibt es neun sehr schöne und abwechslungsreiche Bogenparcours. Ein Highlight ist der erste barrierefreie 3D-Bogenparcours in Windhaag bei Freistadt. Sie werden sehen, ein Abenteuer für die ganze Familie.

Bogenparcours

Ein Bier im Gastgarten des Freistädter Brauhauses genießen

Wenn die Temperaturen wieder hinauf klettern und die Tage wieder länger werden, dauert es auch nicht mehr lange bis die ersten Gastgärten wieder belebt sind. Und einmal ehrlich, ein Bier im Gastgarten schmeckt doch schon noch einmal um einiges besser. Wie wäre es da zum Beispiel mit einem Freistädter Bier im Gastgarten vom Freistädter Brauhaus? Davor oder danach noch durch die mittelalterliche Braustadt flanieren, das wäre doch ein schöner Einstand für den Frühling finden wir.

Brauhaus Freistadt

Am Langederhof in Pabneukirchen an einer Brettljause erfreuen

Nach dem Motto der Wirtsleute “Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks!” sollten Sie unbedingt dem Langederhof in Pabneukirchen einen Besuch abstatten. Egal ob Sie sich für eine Fassljause, Holzfällerjause oder Brettljause entscheiden, hungrig gehen Sie da bestimmt nicht raus. Dazu oder danach ein Bier, einen Most oder ein edles Schnapserl, idealerweise auf der Terrasse mit einem Ausblick auf den Ötscher. Bleibt da noch ein Wunsch offen? Kann nicht sein, finden wir.

Langederhof

Auf dem Chakra Weg wandern und dort Energie für den Frühling tanken

Chakras, das sind „Energiewirbel“. Über sie wird die kosmische Energie aufgenommen und so umgewandelt, dass wir sie nutzen können. Und je besser der Zustand dieser „Energiewirbel“ ist, umso besser fühlen wir uns. Auf dem Chakra Wanderweg in Rainbach sind besondere Plätze markiert, auf denen die Chakras harmonisiert werden können. Der rund zwei Kilometer lange Rundwanderweg führt Sie zu sieben Chakrastationen, den Höhepunkt bildet das Naturdenkmal Heidenstein mit den Opferschalen am Gipfel. Wir finden einen Versuch ist es wert, hier seinen Körper wieder mit frischer Energie aufzuladen.

Chakra Weg