© Foto: Schloss Weinberg/Hörbst: Schloss Weinberg im Advent
Schloss Weinberg im Advent beim Adventmarkt bei Abendstimmung. Im Vordergrund ist der halb zugefrorene Teich zu sehen.
Suche
Suchen
Schließen

Kulturfreunde aufgepasst

Begeben Sie sich auf eine kulturelle Entdeckungsreise in die Mühlviertler Hügelwelt: historische Kirchen, Kapellen, Marterl, Schlösser, Burgen, Ruinen, Steinbloß-Häuser und zahlreiche Museen warten auf Sie.

Die mittelalterliche Braustadt Freistadt besticht durch den Charme kleiner Gassen, Erker und Innenhöfen, die im Zuge einer Stadtführung besichtigt werden können. Die gut erhaltene Stadtmauer – eingerahmt von den Türmen & Toren – ist mit den historischen Gebäuden, den Kellern und dem Schlossmuseum samt Bergfried einen Besuch wert.

Das Färbermuseum Gutau präsentiert die alte Handwerkstechnik des Blaudrucks - ebenso UNESCO-Kulturerbe wie die Hinterglasmalerei in Sandlund das Pechölbrennen an weiteren Schauplätzen. 

Entdecken Sie besondere Kunst- und Kulturhighlights der Region im Veranstaltungskalender:

Heilendes Wasser

Im Zuge des EU-Projektes "HealingPlaces" wurden insgesamt acht Quellen in der Region Mühlviertler Alm Freistadt näher unter die Lupe genommen und dokumentiert. Dabei wurden neben Mythen und Hintergrundgeschichten auch die Heilwirkung des Wassers sowie touristische Entwicklungspfade analaysiert. Besonders im Kurort Bad Zell wird radonhaltiges Wasser seit Jahrzenten zur Heilung von entzündlichen und degenerativen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises genutzt.

Die acht dokumentierten Heilquellen in der Region:

Hedwigsbründl in Bad Zell, Augenbründl in Kaltenberg, Johannesbrunnen in Pierbach, Waldquelle in Rechberg, Bad Hacklbrunn in Sandl, Leonhardibründl in St. Leonhard bei Freistadt, Maria Bründl in St. Oswald bei Freistadt, Badgraben-Brunnen in Tragwein;

© Logoleiste Interreg
Logoleiste Interreg